| Studie | Bürgerbeteiligung | Lobbyismus |


„Getrennt marschieren und vereint schlagen“ - Für wen spricht der Bund der Steuerzahler?


Der Bund der Steuerzahler e.V. versteht sich als Anwalt aller Steuerzahler. Wer sind die Akteure, deren Steuerzahlergedenktag so viel Aufmerksamkeit bekommt und deren Schwarzbuch „Die öffentliche Verschwendung“ vom Wirtschafts-Mainstream in den relevanten Medien dankbar aufgegriffen wird, um die Bevölkerung für eine Sparsensibilität zu mobilisieren? Und wem nützt eigentlich der schlanke Staat, den der kleine Verein fordert? Eine Analyse im Auftrag der IG Metall, publiziert im Dezember 2007 und gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes - also aus Steuergeldern. Gestalterische Umsetzung: Carmen Baden.
PDF-Download beim DGB Berlin-Brandenburg: >>


Zusatzinfos:
Studie Steuern, Schulden und Skandale - Für wen spricht der Bund der Steuerzahler? (Juli 2008) von Rudolf Speth für die Hans-Böckler-Stiftung >>